Seniorennachmittag Alsmoos

lutz2Lachen mit Rosi Lutz

 Lachen ist gesund. Getreu diesem alten Sprichwort war der Seniorennachmittag im März 2014 im Alsmooser Pfarrheim eine sehr gesunde Veranstaltung. Es durfte viel gelacht werden. Und das war das Verdienst von Rosi Lutz aus Ecknach. Die Mundartdichterin las aus ihren Werken vor. Centa Plöckl konnte als Vorsitzende des Pfarrgemeinderats 50 Besucher begrüßen, unter ihnen auch Pater Vitalis.

Man musste genau die Ohren spitzen, um in jedem Fall zu verstehen, was Rosi Lutz in den einzelnen Beiträgen meinte. Sie stammt aus dem Dachauer Hinterland und brachte den Zuhörern viele Wörter in Erinnerung, die hierzulande vor dem Aussterben sind. Amüsant war es, mit ihr einen Blick in den Kuchakast’n zu werfen, in dem allerlei Sinnvolles und auch weniger Wichtiges verstaut war. Ein Muttertagsgedicht durfte nicht fehlen und dazu die Erklärung: „Das hab‘ ich mir selber geschrieben.“ Über ihre eigene Emanzipation in ihrer Familie hat Rosi Lutz auch referiert, ehe sie enttäuscht feststellte: „Ein gescheitertes Projekt.“

Das könnte dir auch gefallen...