Weihnachtlicher Seniorennachmittag in Aindling

DSC_4868

Besinnliche und lustige Stunden verbrachten rund 60 Frauen und Männer beim diesjährigen Seniorennachmittag im Aindlinger Pfarrheim. Der Pfarrgemeinderat hatte ein vielfältiges Programm zusammengestellt, angefangen mit einer “Winterlichen Schmerztherapie” über die Geschichte vom “Licht des Hirtenjungen” bis hin zum “Stromausfall an Weihnachten”. Lustig war der Dialog eines Ehepaares (Getrud Hitzler und Maria Schwegler) über den Geschenkekorb für die Oma. Doch alles, was dort hinein sollte, war für die Oma nichts, entweder wegen ihrem Zucker, der Gicht oder dem Sodbrennen. “Na dann halt doch ein Gutschein – am besten von der Apotheke”, sinnierte Getrud Hitzler.
Musikalisch umrahmt wurde der Seniorennachmittag mit viel Gesang, begleitet von Erwin Schaffelhofer am Keyboard. Auch die 10-jährige Chiara Reinthaler stimmte mit ihrer Querflöte mit drei Weihnachtsliedern auf die “stade Zeit” ein, begleitet von Karina Schaffelhofer an der Gitarre. Begeistert waren die Gäste, als Karina und Erwin Schaffelhofer die beiden Lieder “A Weihnacht wies früher war” und “Glaube an Gott” anstimmten. Hier finden Sie eine kleine Kostprobe!
Bevor der Pfarrgemeinderat für Kaffee und Kuchen sorgte, besuchte der Nikolaus (Rita Herb) noch die Senioren. In Reimform resümierte er über das vergangene Jahr. Für jeden Besucher gab es vom Nikolaus einen kleinen Weihnachtsbaum aus Holz und Papier geschenkt. Zum Abschluss segnete Pfarrer Babu die Gäste und Pfarrgemeinderatsvorsitzende Franziska Kölbl hatte für alle einen Wunsch parat: “Dass wir uns gesund im nächsten Jahr wieder sehen.”

Das könnte dir auch gefallen...