Visitation in der Pfarreiengemeinschaft

Visitation in der Pfarreiengemeinschaft Aindling

Generalvikar Harald Heinrich, zusammen mit seinem Sekretär Domvikar Martin Riß, kam zwei Tage zur Visitation in der Pfarreiengemeinschaft Aindling. Hierfür wurden schon im Vorfeld ein Menge an Fragen beantwortet und zurück in die Diözese gesandt.

Die Visitation begann am Samstag mit einer Andacht in der Pfarrkirche St. Martin in Aindling. Anschließend fanden Gespräche mit unterschiedlichen Gruppen, wie Patoralrat, Pfarrgemeinderat, Vereine und Gremien, Mesner, Chöre und Lektoren statt. In dieser Zeit besuchte Domvikar Martin Riß die einzelnen Kirchen und besichtigte hierbei auch die Pfarrhäuser, sprach mit den Mesnern und Kirchenpflegern und verschaffte sich so ein Gesamtbild der Pfarreiengemeinschaft. Am Sonntag traf Generalvikar Harald Heinrich vor dem Gottesdienst die Ministranten der PG und stellte sich auch zusammen mit ihnen zum Gruppenbild auf. Der feierliche Sonntagsgottesdienst wurde von Generalvikar Harald Heinrich, Pfarrer Babu Pereppadan, Kaplan Jiby John und Geistlichem Rat Edmund Ernst zelebriert. Die drei Kirchenchöre der Pfarreien Aindling, Alsmoos und Todtenweis gestalteten die heilige Messe gemeinsam musikalisch. Generalvikar Harald Heinrich ging in seiner Ansprache auf den Glauben und deren Verbreitung ein.  Nach dem Gottesdienst hatten alle Gläubigen, bei einem Sektempfang mit dem hohen Geistlichen, dem Vertreter des Bischofs, die Möglichkeit persönliche Worte zu wechseln, bevor die Visitation mit einem gemeinsamen Mittagessen endete.

Das könnte dir auch gefallen...