Ministrantenkreuzweg

k-Ministranenkreuzweg (01)Die Ministranten aus der Pfarreiengemeinschaft Aindling machten gemeinsam mit den beiden Pfarrern, Pater Babu und Pater Jiby, einen Ministrantenkreuzweg. Beginn war an derk-Ministranenkreuzweg (05) Kapelle „Maria Vesperbild“ in Schönleiten. Hier wurde die erste Station gebetet und dann das große schwere Kreuz, immer von mehreren Ministranten gemeinsam, den Weg nach Hohenried getragen. Hier spürten die Minis die Last des Kreuzes, die Jesus damals getragen hatte.  Unterwegs wurde an fünf Stationen gehalten und k-Ministranenkreuzweg (08)gebetet und Lieder passend zum Kreuzweg gesungen. Der Abschluss fand in der Kirche St. Georg und Gregor in Hohenried statt. Anschließend gab es noch Tee zur  Stärkung.

Das könnte dir auch gefallen...